Offenes Arbeiten/Projektarbeit

   

Offenes Arbeiten

Unser pädagogisches Personal arbeitet gruppenübergreifend nach dem Prinzip der „offenen Arbeit“, eines Grundsatzes, bei dem das Kind neugierig, aktiv und interessiert seine Bildung und Entwicklung kompetent selbst steuert. Die Erwachsenen sehen sich als Begleiter, Lernpartner, Zuhörer, Unterstützer, Berater, Resonanzgeber und Coach.

Alle kindgerechten Räume sind während der Freispielzeit „offen“, d. h. dass den Kindern das ganze Haus mit allen Funktionen (Turnen, Malen, Werken, Konstruieren usw.) zur Verfügung steht. Von den Fachkräften geplante Aktivitäten für Kleingruppen wie z. B. Bilderbuch, Experimente, Kreatives Gestalten u. v. m. werden in diese Zeit integriert.

Der Großteil des KiTa-Alltags ist  auf dieses Prinzip ausgerichtet, vertieft wird dieser pädagogische Ansatz in der Projektarbeit.

 

Projektarbeit

Anlässe für Projektarbeit sind Gegebenheiten, die aktuell im Interesse der Kinder liegen. Dies kann jahreszeitlich begründet sein (Bsp. Fasching), durch Einflüsse von außen an die Kinder herangetragen sein (Bsp. „Wetter“ oder auch aus den Vorlieben der Kinder im Spielverhalten herausgearbeitet werden (Bsp. Traktorfahren).

In Kinderkonferenzen entstehen die Themen für die Projektgruppen. Jede Kleingruppe arbeitet an „ihrem“ Thema mit Gesprächen, Aufträgen, Liedern, Bastelarbeiten usw. Das Ende der Projektzeit ergibt sich, wenn die Kinder das Thema erschöpfend behandelt haben.

 

Um den Kindern eine sichere Bindung und ein vertrautes Umfeld zu garantieren, gehört jedes Kind einer „Stammgruppe“ an, von der aus es nach persönlichem Entwicklungsstand und individuellen Bedürfnissen im ganzen Haus seine Spiel- und Lernmöglichkeiten, Spielinseln, Funktionsräume und vor allem Spielpartner/innen auswählen  kann. In jeder Stammgruppe sind verantwortliche Fachkräfte, die auch den Eltern als Ansprechpartner/innen zur Verfügung stehen.

Die Kinder der Krippengruppe werden im Laufe des KiTa-Jahres nach Alter und persönlichen Kompetenzen in dieses Konzept integriert.

 

 

 

 

Sonnenstrahlen-
zimmer

Regenbogen-
zimmer

Sternenhimmel-
zimmer
Krippengruppe

Mondzimmer


Unsere Einrichtung hat in diesem KiTa-Jahr eine Betriebserlaubnis (SGB VIII § 45) für 68  Kindergartenkinder und 22 Krippenkinder und verfügt derzeit über 8 Integrationsplätze 

 

Integrationskinder belegen lt. Vorgabe des Jugendamtes organisatorisch zwei Plätze.